Allianz-Chef will Kundenempfehlung an erste Stelle setzen

Allianz Chef Oliver Baete

Der neue Allianz-Chef Oliver Bäte will Europas größten Versicherer laut einem Pressebericht an der Weiterempfehlung durch seine Kunden messen. Bäte wolle den sogenannten Net Promoter Score (NPS) als zentrale Messgröße im Konzern etablieren, berichtet das "Manager Magazin" unter Berufung auf Konzernkreise. Der NPS misst die Bereitschaft der Kunden, ein Unternehmen weiterzuempfehlen.

Dem Bericht zufolge will Bäte damit das Wachstum der Allianz ankurbeln. Hohe NPS-Werte zögen häufig hohe Wachstumsraten nach sich. Der Manager will auf dem Kapitalmarkttag des Konzerns am 24. November in München sein Programm für die nächsten Jahre vorstellen, das den Namen "Heritage & Renewal" trägt, im Konzern übersetzt mit "Kontinuität & Erneuerung". Der frühere McKinsey-Berater Bäte hatte den Chefposten im Mai von Michael Diekmann übernommen.

Weitere Informationen über das Kundenbeziehungsmanagement der Allianz mit Hilfe des Net Promoter Score.


Allianz Kundenempfehlung Net Promoter Score NPS